Wie am Wochenende in Aarau holt Klingnau in Brugg ein Unentschieden. Wiederum hiess es 2:2. Und erneut glich die Kovacevic-Truppe erst kurz vor Schluss aus.

 

von Alessandro Crippa

Für die Führung war der wiedergenesene Innenverteidiger Pavo Maric besorgt. Er traf nach 34 Minuten zum 0:1 für die Gäste. Kurz vor der Pause mussten die Gäste dann noch den Ausgleich hinnehmen. Bahnan erzielte diesen.

 

Spitzenkampf gegen Wettingen

Mitten der zweiten Hälfte musste Klingnau-Hüter Joel Lüthi ein zweites Mal hinter sich greifen. Savinelli schoss den FC Brugg in der 68. Minute mit 2:1 in Front.

Wie im Spiel zuvor gegen die Eagles Aarau steckte Klingnau aber nicht auf, sondern suchte den Ausgleich. Diesen fand man in der 88. Minute, als Topscorer Nexhdet Gusturanaj zum 2:2 einnetzte.

Klingnau liegt mit 28 Punkten weiterhin auf Rang drei, knapp hinter Koblenz und Wettingen. Dahinter folgen aber drei weitere Mannschaften, die Klingnau bedrohlich nahe kommen.

Die nächste Partie findet nach Ostern statt. Es ist das Spitzenspiel gegen den Leader aus Wettingen. Das Spiel wird am Freitag, 21. April um 20.15 Uhr auf dem Sportplatz Grie angepfiffen.

 

FC Klingnau: Lüthi; Aliaj (63. Paraszhidisz), Maric, Bektasi, Kabashaj (77. Randazzo); Gjokaj, Maloki (89. Stauffer), Kalyon, Adili, Ahmetaj; Gusturanaj.