Der FC Klingnau unterliegt Melligen mit 1:2, nachdem er zur Pause noch geführt hatte.

 

Es ist das erste Mal in dieser Spielzeit, dass beide Zurzibieter 2.-Liga-Clubs am selben Wochenende eine Niederlage beziehen. Klingnau rutscht auf Rang vier ab.

Wettingen hat wieder Punkte liegengelassen. Doch Klingnau konnte das nicht ausnutzen. In Mellingen gab es am Samstagabend eine 1:2 Niederlage. Kurz vor der Pause konnte zwar Eddy Bektasi noch zum 0:1 einnetzen, doch davon konnte sich die Kovacevic-Truppe noch nichts kaufen.

Nach der Pause verlief die Partie zwar nicht gänzlich falsch, doch die Aaretaler machten das wichtige zweite Tor einfach nicht. Und so kam es, wie es kommen musste, Mellingen mam durch Ali Veapi zum Ausgleich. Zehn Minuten vor Schluss kam es noch dicker. Mellingen erzielte dank Serkan Topal den Siegtreffer. Klingnaus Trainer Danijel Kovacevic meinte nach dem Spiel, dass man den Gegner zwar eine Stunde lang im
Griff hatte, doch die Entscheidung mit dem verpassten 0:2 nicht herbeigeführt hatte.
Die Niederlage vor dem am Freitag anstehenden Derby ist ärgerlich. Trotzdem ist man guten Mutes und will gewinnen. Anpfiff ist am Freitag um 20.15 Uhr auf dem Sportplatz Grie.